Nachhaltigkeit von Comfort-Yachting

Nachhaltigkeit ist uns wichtig.

 

Ein Prinzip von Comfort-Yachting ist das nachhaltige Wirtschaften. Hierbei geht es um Nachhaltigkeit und den fairen Umgang mit allen Partnern.

 

Das Thema Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen. Als kleines Unternehmen kann man noch nicht großen Einfluss auf die Lieferkette ausüben. Daher suchen wir nach fairen Lieferanten.

Nachhaltigkeitslabel und ihre Tücken

In der Textilproduktion ist es schwierig wirklich faire Ware zu finden. Besonder schwer: Nur weil ein Fair-, Nachhaltigkeits-, oder Bio-Label an dem Produkt hängt, heißt das nicht, dass es wirklich fair, nachhaltig oder bio ist. Das heißt lediglich, dass jemand seinen Kopf durch eine Unterschrift dafür hin hält, dass es fair, navhhaltig oder bio ist und viel Geld für das Label bezahlt hat. Spätestens der, der abhängig vom Umsatz ist und weiter Geschäfte machen will, unterschreibt die Dokumente obwohl die Wahrheit anders aussieht.

Unterstützung kleiner Existenzen

Kleine Unternehmen können sich diese Label oft nicht leisten, produzieren aber trotzdem fair. Mir liegt es daran, dass die Menschen mit denen ich wirtschafte fair behandelt werden. Faires Wirtschaften ist mit besonders wichtig. So unterstütze ich gerne eine Familie in Polen, welche sich kein Label leisten kann, trotzdem gute Arbeit macht und dafür fair bezahlt und behandelt wird.

Unterstützung der Organisazion Fair4all

Die organisation Fair4All unterstütze ich genauso gerne. Keine Kleidung aus Bangladesch zu kaufen ist auch nicht die Lösung, da die dortige Textilindustrie 80% vom dortigen BIP ausmacht. Der faire Ansatz ist stattdessen trotzdem Ware aus Bangladesch zu beziehen und diese fair zu bezahlen. Damit können sich die Menschen und auch das Land besser entwickeln. Fair4All ist gemeinnützig und kümmert sich unteranderem um den Aufgau von Bildungseinrichtungen und Weisenhäuser.

 

Falls Du Ideen hast, wie Comfort Yachting noch Nachhaltiger und fairer wirtschaften kann, freue ich mich über deine E-Mail!